← Back

Offener Brief an Jenny

Hey Süße,

Es ist bereits vier Jahre her, dass ich dich verlieren musste. Ich erinnere mich an unsere letzte Umarmung, als sei es gestern gewesen. Ich rieche den Duft deines Parfüms und spüre deine Wärme mittlerweile wieder täglich und merke, dass du über mich wachst.
Es tut mir leid, dass ich in der schlimmsten Zeit nicht für dich da sein konnte.
Es tut weh, zu wissen, dass ich nie wieder deine Nähe spüren kann.
Es tut weh, dich zu vergessen.
Es tut weh, an dich zu denken.
Ich vermisse dich. Du warst immer da, hast mir eine enorme Kraft gegeben. Du hast mir gezeigt, was es heißt, anderen etwas zu bedeuten.

Wir haben nie gestritten, waren nie unterschiedlicher Meinung. Diese Freundschaft war unbeschreiblich.
Du hast mir so oft gesagt, dass du mich liebst und ich habe dich immer auf "Abstand" gehalten, weil ich Angs davor hatte.
Wenn ich heute nach zahlreichen Beziehungen - teilweise jahrelange - zurückdenke, habe ich nie geliebt.
Ich habe die Liebe geliebt, die Nähe geliebt, aber ich habe nie die Person selbst geliebt, immer nur die Nähe.
Heute weiß ich, diese Freundschaft und diese Verbundenheit zwischen uns - das war keine normale Freundschaft.
Das war Liebe. Wohl die erste und einzige echte, die ich jemals erleben durfte.

Wir haben uns ein paar mal geküsst. Diese Küsse waren unvergleichbar.
Verdammt, ich hatte Angst vor diesen Gefühlen. Ich war nie ehrlich mit dir. Ich habe dir so oft gesagt, ich kann die Gefühle nicht erwidern. Es war der größte Fehler, den ich je gemacht habe.

Ich weiß nicht, ob du noch hier wärst, wenn ich ehrlich gewesen wäre. Ich mache mir Vorwürfe.

Deine letzten Worte verfolgen mich in meinen schlimmsten Träumen.
Was, wenn ich da gewesen wäre?

Ich vermisse dich.

Jeder Tag ohne dich ist schwer. Es ist hart ohne dich Spaß zu haben.
Ich werde dich nie vergessen.

Ich liebe dich, Jen



Open letter to Jenny

Hey Sweetie,

It's already four years since I lost you. I remember our last embrace like it was yesterday. I smell your parfume and feel your warmth almost every day again and I realize you're still watching over me.
I'm sorry, I wasn't there for you in your hardest times.
It hurts to know I won't ever feel your closeness again.
It hurts to forget you.
It hurts to think of you
I miss you. You were there for me and you gave me a enormous strength. You showed me how it is to mean something to others.

We never argued, never disagreed.
This friendship was indescribable.
You often told me, you're loving me and I kept you at distance, cause I was in fear about it.
Now, after many relationships - some for years - I realize I never loved.
I loved the love, the closeness, but never the person itself, just the closeness.
Today I know, our friendship and our connectedness wasn't just a friendship.
It was Love. Propably the first and only real one I've ever been able to experience.

We kissed a few times, these kisses were incomparable.
Fuck, I was in fear because of this feelings. I never told you the truth. I told you so many times that I can't return your feelings. It was the biggest mistake I've ever made.

I don't know if you would be still around if I was honest with you. I blame myself.

Your last words follow me in my darkest dreams.
What if I was there?

I miss you.

Every day without you is hard. It's hard to have fun without you.
I will never forget you.

I love you, Jen